Mehr über Cookies erfahren

Spiegel-Sex: Wie du Spiegel leicht und anregend in dein Liebesspiel integrieren kannst

Liebst du das Abenteuer beim Sex? Probierst du auch einmal neue Blickwinkel aus und erforschst dich gern auf einer unbekannten Ebene? Wie ist für dich die Vorstellung, dich und deinen Partner live zu sehen, zu spüren und gleichzeitig euch beide wie im Film betrachten zu können? Wenn dich das alles neugierig gemacht hat, dann ist dieser Artikel über Spiegel-Sex ein spannender Anreiz für dein Liebesleben.

Spiegel-Sex für Voyeure und Exhibitionisten

Ohne großen Aufwand darfst du deine voyeuristische oder exhibitionistische Ader bei dir und deinem Schatz gleichzeitig ausleben. Du entscheidest, wann der „Film“ läuft und in welchen Momenten du nicht hinsehen möchtest.

Lerne die Kraft von Spiegel-Sex kennen und die verschiedensten Möglichkeiten, wie dieser zum Einsatz kommen kann. Jede neue Art, dich im Rausch der Lust zu erfahren, peppt dein Liebesleben garantiert auf.

Der Reiz der Spiegelwelt

Was macht nun den Reiz aus, Sex vor dem Spiegel zu haben?

Zuerst einmal ist es eine spannende Abwechslung. Neues wirkt erregend auf uns und steigert unsere Libido. Daher bringt es mehr Feuer in dein Sexleben, wenn du dich ab und zu mit deinem Schatz auf ein neues Abenteuer einlässt.

Sicher kennst du deinen Partner schon richtig gut. Du weißt, was er (oder sie) mag und hast jeden Zentimeter des Körpers deines Lieblings bereits erforscht. Ihr habt euch abends im Dunkeln und auch bei hellem Sonnenschein geliebt. Ihr habt herausgefunden, an welchen Orten euch der Sex am meisten Spaß macht. Was du jetzt entdecken darfst, ist der Blick auf euren Liebesakt von einer neutralen Beobachterposition aus. Du erlebst euch in flagranti, so als würdest du einen Porno schauen.

Spiegel-Sex für die Exhibitionisten

Beim Sex vor dem Spiegel darf Gruppensexfeeling aufkommen. Ihr seid nicht allein – zumindest gedacht. Stell dir doch einmal vor, „andere“ sind genauso in Fahrt wie ihr und können euch beobachten. Du darfst es genießen, von vertrauten Gesellen sehr intensiv betrachtet zu werden, nämlich von euren Spiegel-Ichs.

Spiegel-Sex für die Voyeuristen

Voyeuristen kommen hier in trauter Zweisamkeit so richtig auf ihre Kosten. Du darfst dich und deinen Partner genau unter die Lupe nehmen. Du siehst Seiten an euch beim Sex, die du bisher gar nicht einblicken konntest. Besonders beliebt ist es für Paare, sich beim Liebesspiel über einen Spiegel in die Augen zu schauen. Vor allem auch in Positionen, in denen das ohne Spiegel bisher nicht gut möglich war. Wie erregend wäre es für dich als Mann, deine Partnerin im Doggystyle im Moment ihres Orgasmus ins Gesicht zu schauen?

Der Einsatz von Spiegeln hat nicht nur eine neue Wirkung auf euch als Paar, sondern auch auf die Atmosphäre um euch herum. Das Schlafzimmer wirkt größer und belebter. Statt 10 leuchten 20 Kerzen in eurem Liebesnest. 😊

 

Welche Spiegel nutzt du am besten und wie?

Einen Handspiegel kannst du sowohl bei der Selbstbefriedigung als auch beim Sex gut und variabel einsetzen. Mit ihm betrachtest du sehr nah, wie sich dein Körper im Rausch der Lust Stück für Stück verändert und auf welche Weise zum Beispiel deine Hände auf Wanderschaft gehen. Untersuche als Mann doch einmal, wie dein Penis eindringt und wie der Körper deiner Partnerin im Detail darauf reagiert.

Kleinere Spiegel lassen sich gern an ungewöhnlichen Orten platzieren: auf dem Boden vor dem Bett oder auch an der Bettkannte. Betrachte deine Partnerin gern von vorn, wenn sie in deiner Blickrichtung auf deinem Schoß reitet. Auch beim Doggystyle schafft euch ein Spiegel vor euch oder seitlich ganz neue Aussichten.

Größere Spiegel für euer Sex-Spiel

Schrankspiegel oder Spiegel im Flur bieten den Vorteil, dass sie nicht erst angeschafft oder positioniert werden müssen. Sie laden dazu ein, euch an neuen Orten in der Wohnung zu lieben. Solltest du Sex gern in der Horizontalen erleben, dann ist ein Spiegel an der Schlafzimmerdecke durchaus eine erregende Anschaffung für dich.

Besonders intensiv kannst du eure Lust erleben, wenn du dich mit deinem Partner oder deiner Partnerin auf die Welt im Badezimmer vor dem Spiegel einlässt. Liebe zum Beispiel als Mann deine Partnerin von hinten und blicke dabei in eure beiden Gesichter. Ein sehr intimer Blickkontakt trifft hierbei auf das noch Verborgene, das vom Schulterbereich abwärts liegt.

Das darf beim Sex vor dem Spiegel nicht fehlen:

Fallenlassen kommt vor dem Betrachten der Spiegelwelt! Lass es zu, während des Orgasmus deine Augen zu schließen, auch wenn die Neugier sehr groß ist, dich dabei zu beobachten. Bleib im Hier und Jetzt, dein Voyeurismus sollte in deinem Liebesakt nicht die Hauptrolle bekommen.

Dein Partner ist wichtiger als das Spiegelschauspiel! Vergiss nicht, dass du in erster Linie im Kontakt mit dir und deinem Partner bist. Vorsicht! Der Blick durch den Spiegel verleitet zur Ablenkung.

Sicherheit geht vor! Achte darauf, dass ihr euch am und durch den Spiegel nicht verletzt. Nicht jede Schlafzimmerdecke eignet sich für das Anbringen eines Spiegels.

Das solltest du unbedingt beachten:

  • Dich und deinen Partner im Spiegel zu betrachten, kann beim Sex irritieren, bestenfalls lustig wirken und deine Leidenschaft kurzfristig absinken lassen.
  • Manche Paare stresst es regelrecht, Sex vor dem Spiegel zu haben: Sie neigen in diesem Setting dazu, sich in jeder Stellung zu kontrollieren. Sie ziehen ihren Bauch ein, spannen den Po an und vergleichen ihren Sex gern mit Szenen aus Pornos oder Liebesfilmen. Das erzeugt unnötigen Druck und kann gestellt wirken, was die eigene Lust sinken lässt.
  • Daher: Zeigt euch ganz echt bei eurem Spiegel-Sex, sonst mach euch das Ganze keinen Spaß mehr!
  • Wichtig ist auch, dass sowohl du als auch dein Partner ein gutes Verhältnis zum eigenen Körper und zu dem des jeweils anderen habt. Wer mit sich und seinem Partner nicht zufrieden ist, könnte Sex vor dem Spiegel abtörnend finden. Das erste Mal anal

Vergiss nicht, dass ein Spiegel an der Schlafzimmerdecke auch für fremde Augen etwas Anrüchiges haben kann. Bedenke also genau, wen du in dein Liebesnest gucken lässt. 😉Gut eignen sich auch kippbare Spiegel, die nicht weiter auffallen und bei Bedarf ihren Zweck ganz unproblematisch erfüllen.

Fazit: Spiegel-Sex bringt neue Kreativität ins Liebesleben

Sei kreativ und gönne dir einen neuen Blick durch den Spiegel auf dich und dein Liebesleben. Setze dich dabei nicht unter Druck. Du kannst selbst bestimmen, wie viel du und was du genauer unter die Lupe nimmst. Schließ einfach deine Augen, wenn du mehr bei deinem inneren Empfinden bleiben willst, und freue dich auf jeden Moment, in dem du im Spiegel etwas Neues an dir oder deinem Partner entdeckst.

Teile mit uns gern in den Kommentaren unserer Community deine Erfahrungen zu deinem Spiegel-Sex-Abenteuer. Wir freuen uns über inspirierende Anregungen. 😊

 

 

Dieser Artikel könnte dich ebenfalls interessieren: “Wenn er es liebt, dass sie andere liebt”

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Alle. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.