Mehr über Cookies erfahren

Sex während der Periode: So könnt ihr ihn beide genießen

Sex während der Periode

Manche Frau fühlt sich während der Tage völlig lustlos, andere kommen gerade dann richtig in Fahrt, über ein Drittel findet Sex während der Periode unhygienisch. Leider kursieren noch viele Mythen über die Tage der Frau. Wir räumen auf damit und zeigen euch, wie ihr beide auch während der Menstruation eure Nähe auf allen Ebenen genießen könnt.

Die Periode der Frau galt über viele hundert Jahre als etwas Schmutziges, nicht zuletzt wegen des Einflusses des Christentums. Das Blut wird mit der Erbsünde in Verbindung gebracht und steht also für ein Vergehen – für das jede Frau noch heute leiden muss.

Dabei ist die Periode ein kleines Wunder, das jeden Monat aufs Neue abläuft: Der Körper der Frau bereitet sich darauf vor, Leben zu erschaffen – und befreit und reinigt sich auch wieder, wenn in dem entsprechenden Monat nichts empfangen wird. Ziemlich clever, finden wir, und ein Prozess, der durchaus Respekt verdient!

Den Zyklus verstehen – für Frauen und Männer

Du als Frau hast von deiner Mutter, deinen Freundinnen und anderen weiblichen Vorbildern viel darüber gelernt, wie du deinen Zyklus zu betrachten hast. Je nachdem, was andere dir vorgelebt haben, empfindest du deine Periode als etwas Befreiendes, Reinigendes, etwas, worauf du stolz sein kannst – oder als etwas Unhygienisches oder als Belastung. Natürlich liegt es an dir, dieses Bild auch jederzeit zu verändern.

heißes Mädchen auf der Couch

Für dich als Mann ist der Zyklus deiner Partnerin vielleicht ein komplettes Rätsel. Mal ist sie bester Laune, im nächsten Moment hast du eine regelrechte Furie vor dir, dann wieder will sie getröstet werden. Nicht einfach, wenn du so gar nicht weißt, was da los ist! Deswegen werfen wir einen genaueren Blick auf die Zyklusphasen, bevor wir zum Sex während der Periode kommen.

Verschiedene Phasen im weiblichen Zyklus

Manche Frauen erleben alle Zyklusphasen völlig gleich, andere reagieren emotional auf jede Veränderung. Der Körper schüttet während jeder Phase unterschiedliche Hormone aus, die durchaus auf die Stimmung schlagen können. Die folgenden Phasen sind typisch und können doch für jede Frau anders verlaufen:

  • Während der Periode fühlen viele Frauen den Wunsch nach Rückzug, brauchen Zeit für sich und wenden sich ihren Gefühlen zu. Andere haben plötzlich ein Energiehoch und sind enorm leistungsfähig. Meist jedoch treten in irgendeiner Art Beschwerden auf: Bauch- und Kopfschmerzen, Müdigkeit, Stimmungsschwankungen. Sex während der Periode ist natürlich nur angebracht, wenn sie auch wirklich Lust darauf hat.

  • Direkt nach der Periode beginnt der Körper sich erneut auf die Empfängnis vorzubereiten. Viele Frauen fühlen sich wie neu geboren, sind voller Ideen und Kreativität und haben Lust auf neue Projekte. Auch die Libido flammt bei vielen Frauen jetzt wieder voll auf.

  • Es folgt die fruchtbare Phase, während der die Frau instinktiv am meisten Lust auf Sex hat – denn jetzt ist die Zeit für Empfängnis. Viele Frauen erleben jetzt ein Energiehoch und empfinden sich selbst als besonders liebevoll und nähebedürftig.

  • Nach dem Eisprung, wenn keine Befruchtung stattgefunden hat, bereitet der Körper sich darauf vor, das unbefruchtete Ei abzustoßen. Da das für den Körper eine Anstrengung bedeutet, sorgt dieser jetzt intensiv vor. Heißhungerattacken, Lust auf Süßes und Stimmungsschwankungen sind in dieser Phase ganz normal. Die Lust auf Sex schwindet meist wieder. Mit dem Einsetzen der Periode beginnt der Zyklus von vorn.

Was für viele Frauen gilt, muss natürlich noch lange nicht für jede Frau gelten. Wichtig ist, dass ihr gemeinsam lernt, die Phasen des Zyklus zu erkennen und zu schätzen. So werdet ihr vielleicht schon bald eine Regelmäßigkeit in ihrer Libido feststellen können.

Keine Lust auf Sex alter

Ist Sex während der Periode unhygienisch?

Ein Drittel der Frauen finden Sex während der Periode unhygienisch und weniger als ein Fünftel hat in dieser Zeit tatsächlich vaginalen Sex. Tatsächlich ist das Menstruationsblut nicht mehr oder weniger hygienisch als jedes andere Blut. Was manche als unhygienisch empfinden, sind wahrscheinlich die kleinen Teile der Gebärmutterschleimhaut, die enthalten sein können. Rein logisch betrachtet ist auch das jedoch nicht problematischer als zum Beispiel Sperma, das immerhin jede Menge kleiner lebender Organismen enthält!

Was jedoch richtig ist: Über das Blut können, ebenso wie über die Scheidenflüssigkeit oder das Sperma, Krankheiten übertragen werden. Das stellt allerdings kein zusätzliches Problem dar, wenn ihr sowieso beim Sex seid. Übrigens: Eine Frau verliert im Durchschnitt während der gesamten Periode nur etwa eine halbe Tasse Blut. Auch wenn das nach viel aussehen mag – es handelt sich tatsächlich nur um einige Tropfen, die während eures Liebesspiels austreten.

Ob du als Partner/in Oralsex während der Periode geben oder empfangen möchtest, ist sicher Geschmackssache. Wenn ihr euch damit nicht zu 100 % wohl fühlt, habt ihr jedoch immer noch die Möglichkeit, ein Kondom zu verwenden.

Achtung: Sex während der Periode und Schwangerschaft

Es ist ein weit verbreiteter Mythos, dass eine Frau während der Periode nicht schwanger werden kann. Zwar ist der Körper in der Regel tatsächlich nicht auf Empfängnis eingestellt. Die Spermien überleben jedoch einige Zeit im Körper der Frau, und plötzliche Hormonschwankungen können dazu führen, dass sie schon bald wieder fruchtbar ist. Wenn ihr also keinen Kinderwunsch habt, ist auch in dieser Zeit Verhütung angesagt.

Paare, die zusammen im Bett kühlen

Alternativen zum Sex während der Periode

Wenn ihr beide Lust habt, vaginaler Sex für euch aber nicht in Frage kommt, stehen euch noch viele andere Möglichkeiten zur Verfügung. Viele Frauen empfinden einfaches Streicheln des Intimbereichs während der Periode als besonders entspannend und krampflösend. Auch sanftes oder intensiveres Fingern kann angenehm sein.

Eine andere Alternative sind Auflegevibratoren, die auf sanfte Weise von außen stimulieren. Manche Frauen kommen während der Periode leichter zum Höhepunkt als sonst – und der Orgasmus wirkt besonders entspannend und kann gegen Krämpfe helfen. Außerdem wirkt das ausgeschüttete Oxytocin schmerzlindernd.

Wenn sie keine Lust auf Sex hat und ihr euch trotzdem Nähe wünscht, ist eine Massage des Unterleibs ein schönes Geschenk. Viele Frauen sind während der Periode extrem empfindsam, nehmen Berührungen stärker war und sind auch emotional offener als sonst. So kann eine einfache Massage eine wunderschöne Verbundenheit zwischen euch schaffen.

Unser Tipp: Nutzt die Zeit für Verbundenheit!

Für manche Frauen – und Männer – ist die Periode noch immer in erster Linie eine Belastung oder ein Schamthema. Schade! Wie wäre es, wenn ihr gemeinsam als Paar die Gelegenheit nutzt, ihren Zyklus besser kennenzulernen und vielleicht sogar zu zelebrieren? Das schafft eine neue Verbundenheit und ein tieferes Verständnis zwischen euch – mit oder ohne Sex während der Periode.

Weitere Tipps für euer Sexleben könnt ihr gemeinsam in unserem E-Book entdecken: 10 Tipps, mit denen du sofort neues Feuer in dein Sexleben bringst – auch wenn du bereits guten Sex hast.

10 tipps Amorjoya e-book
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Alle. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.