Mehr über Cookies erfahren

Sex for One: Wie du auch allein zu deinem Vergnügen kommst

Sex for One
Sex ist die schönste Nebensache der Welt und macht am meisten Spaß zu zweit. Aber vielleicht bist du gerade auf Partnersuche, ihr führt eine Fernbeziehung oder du möchtest einfach nur eine gesunde Beziehung zu deinem eigenen Körper pflegen. Alles okay! In diesem Artikel bekommst du heiße Tipps, die auch deine Alleinzeit aufregend und erotisch machen. Noch immer ist Selbstbefriedigung ein Tabu-Thema: In Umfragen machen 30 % der Frauen und 18 % der Männer nicht einmal eine Angabe dazu. Weitere 18 % der Erwachsenen behaupten, sich niemals selbst zu befriedigen. Schade! Denn Masturbation tut gut – sowohl dir als auch deiner Beziehung. Ganz logisch: Wer sich selbst liebevoll berühren und genießen kann, der weiß auch genau, wie er gern von seinem Partner berührt werden möchte. Außerdem schafft ein Orgasmus gute Gefühle, baut Stress ab und lässt dich gut schlafen. Und: Manche Frauen und Männer kommen überhaupt nur zum Orgasmus, wenn sie ihn sich selbst schenken. Warum also darauf verzichten? Selbstbefriedigung ist Selbstliebe Sich selbst zu befriedigen heißt, sich selbst zu berühren und dabei auch entspannen zu können. Du nimmst deinen Körper an, wie er ist – mit all den kleinen Makeln, die er vielleicht hat. Selbstbefriedigung beeinflusst also sogar dein Selbstwertgefühl! Mach diese Momente zu deiner Verwöhnzeit und gestalte dir eine schöne Atmosphäre. Zum Beispiel so: Sich selbst zu befriedigen heißt
  • Nimm vorher ein Bad und pflege deine Haut, sodass du dich schön fühlst.
  • Höre deine Lieblingsmusik.
  • Spiele mit Düften oder mit Licht, beispielsweise durch Kerzen.
  • Gönn dir eine richtige Auszeit: Handy und Fernseher bleiben aus.
  • Vielleicht möchtest du etwas Besonderes anziehen … um es dann wieder auszuziehen!
In einer solchen entspannten Stimmung kannst du dich fallen lassen und deinen Körper entdecken und erkunden. Das ist ein schönes, intimes und stärkendes Erlebnis. Und wenn du trotzdem das Gefühl hast, das sei irgendwie verboten – genieße es! Nichts erotisiert so sehr wie das Übertreten gewisser Grenzen. Was wollen Männer im Bett alter Mehr als nur Befriedigung: Mach deine Vergnügungszeit zum Erlebnis Im Alltag muss es manchmal schnell gehen. Dann schiebst du vielleicht auch den einen oder anderen Allein-Quickie dazwischen. Das ist super, aber da geht noch mehr. Mit diesen Tipps kreierst du außergewöhnliche Szenarios, in denen du auch allein pure Erotik genießt. Die richtigen Sex Toys Klar, deine Hände stehen dir immer zur Verfügung. Aber wer sagt, dass du nicht selbst auch kreativ werden darfst? Der Klassiker ist natürlich ein Vibrator, der Frau und Mann gleichermaßen glücklich macht. Den findest du in Dutzenden von Varianten, von winzig und unscheinbar bis riesig und … nun, erfüllend! Silikon, Metall, Glas, dazu unzählige Farben – sicher ist für dich auch etwas dabei. Für Abenteuerlustige gibt’s aber auch etwas realistischere Nachbildungen – zum Beispiel die Sexpuppe Michelle, die dir völlig gefügig ist und einfach alles mit sich machen lässt. Dieses aufregende Modell hat sogar Noppen an strategischen Stellen, damit du ein echtes Sexgefühl erleben kannst. Mit einem Vibrator in der zweiten Öffnung wird’s noch heißer … Für die ganz Mutigen bietet der XL-Dildo Spaß und Vergnügen. Mit dem praktischen Saugnapf kannst du ihn am Bett, an der Tür, auf dem Boden oder sogar unter der Dusche befestigen. Mit seiner Größe sorgt er dafür, dass garantiert kein Bedürfnis unerfüllt bleibt. Tipp: Ein gutes Gleitgel gehört dazu! Selbstfesselung für Momente voller Hingabe Momente voller HingabeOhne Partner ist es schwierig, richtige Bondage zu erleben. Ganz verzichten musst du darauf trotzdem nicht. Mit diesem Beinspreizer wird es schnell ziemlich heiß, denn deine Beine öffnen sich weit für deine eigene Berührung. Mit diesem praktischen Set erlebst du auch allein das Gefühl der Hingabe und des Ausgeliefertseins. Schließ die Augen und stell dir vor, es seien nicht deine Hände … Wer es noch intensiver mag, kommt auch allein mit diesen Bettfesseln recht weit. Bereite die Gurte entsprechend vor und fessele dann zunächst beide Füße. Dann kümmerst du dich um die nicht-dominante Hand, und die zweite Hand bleibt frei – wofür, das kannst du dir sicher denken. Den Rest überlässt du deiner Fantasie. Achtung: Auch für dich allein sollte Sicherheit immer an erster Stelle stehen. Lege also eine Schere in die Nähe, damit du im Notfall die Gurte durchtrennen kannst. Du wirst beobachtet … Gerade für Frauen spielt sich der größte Teil der Erotik im Kopf ab. Verbinde dir selbst die Augen und lege dich aufs Bett, um mit deinem Verwöhnprogramm zu beginnen. Aber was war das? Sind das nicht Geräusche draußen auf dem Flur oder vor dem Fenster? Zu dumm, dass du nichts sehen kannst. Wahrscheinlich steht da jemand in deiner Nähe und beobachtet dich bei jeder Bewegung, die du machst … Wenn du noch kreativer werden willst: Hol dir die passenden Geräusche ins Zimmer. Auf YouTube findest du zum Beispiel Aufnahmen von Stadtgeräuschen oder leisen Gesprächen. Da wird doch über dich gesprochen, oder? Für ganz Mutige: Was, wenn die Tür nur angelehnt bleibt, obwohl die Freunde/Nachbarn/Kollegen im Flur umherlaufen? Oder vielleicht ziehst du die Vorhänge zurück und horchst von jetzt an auf jeden Schritt vor dem Fenster. Hier kommt es auf gutes Timing an – und Zurückhaltung bei der Lautstärke! Selbstbefriedigung zu zweit Gibt es einen Partner in deinem Leben, aber ihr führt eine Fernbeziehung oder einer ist auf Reisen? Dann kann Selbstbefriedigung eure Trennung so viel leichter machen! Überbrückt die Zeit der Sehnsucht doch mit ein paar aufregenden Spielen – zum Beispiel so:
  • Wenn ihr noch ganz schüchtern seid, beginnt eure gemeinsame Session über SMS: Was hast du an? Wo liegst du? Wo berührst du dich? Oder ihr geht die Sache etwas dominanter an und erteilt einander Befehle, die euch in Stimmung bringen.
  • Wenn ihr vertrauter miteinander seid, wie wäre es mit heißem Telefon- oder sogar Video-Sex? Seid euch sicher: Euer Wiedersehenssex wird um einiges intensiver sein!
  • Übrigens: Über Smartphone, Tablet oder Computer gibt es mittlerweile die Möglichkeit, einen Vibrator auch aus der Ferne zu steuern. Sitzt dein Schatz in Hamburg und du bist Schlaflos in Köln? Dann sorgt ein solches Sexspielzeug dafür, dass ihr gar nicht mehr zum Schlafen kommt!
Fazit: Auch wenn wir selten mit unseren Eltern darüber sprechen – Selbstbefriedigung ist weder schmutzig noch verboten. Dich und deinen Körper kennenzulernen, verbessert deinen Selbstwert, deine Partnerschaft und dein Sexleben. Lass dir das nicht nehmen!   NEUGIERIG GEWORDEN? Schau gerne in unserem Amazon Shop vorbei: https://amzn.to/2mSd0tq Übrigens: Weitere Tipps für euer Sexleben könnt ihr gemeinsam in unserem E-Book entdecken: 10 Tipps, mit denen du sofort neues Feuer in dein Sexleben bringst – auch wenn du bereits guten Sex hast 10 tipps Amorjoya e-book
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Alle. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.