Mehr über Cookies erfahren

Kein Sex mehr in der Ehe oder Partnerschaft – woran liegt das?

Ihr habt euch gewünscht, dass wir über das Thema „Kein Sex mehr“ schreiben – ein Thema, was super viele Menschen betrifft und leider immer noch tabu ist. Für die „leichten“ Fälle, wenn ihr aufgrund von Stress keinen Sex mehr habt, gibt es bereits einen Artikel zum Thema: Keine Lust auf Sex. Aber was, wenn die einfachen Tipps nicht helfen? Dann ist es wichtig, die Ursache herauszufinden. Dabei hilft euch dieser Artikel.

Wie viel Sex ist „normal“?

Ihr ahnt es schon: Ein „normal“ gibt es dabei nicht. Natürlich können wir uns an Durchschnittswerten orientieren, und die liegen bei etwa ein- bis zweimal in der Woche. Heißt das nun, dass ihr „falsch“ seid, wenn ihr nur einmal im Monat oder auch nur ein paarmal im Jahr Sex habt? Natürlich nicht. Ihr definiert selbst eure Beziehung und euer Sexleben – unabhängig von allen anderen.

Trotzdem: Wenn ihr keinen Sex mehr in der Ehe oder Partnerschaft habt, kann das zum Problem werden. Nämlich dann, wenn das Thema zwischen euch zu Konflikten führt oder wenn ein Partner sich zurückgewiesen oder unbefriedigt fühlt. Das erzeugt dann meist Druck bei dem Partner, der keine Lust mehr hat. Übrigens: Sollte es so sein, dass beide Partner keine Lust haben, das aber total in Ordnung finden, ist es auch kein Problem, keinen Sex mehr zu haben. Klar, oder?

Kein Sex mehr: Das steckt häufig dahinter

Wenn die Verliebtheit nachlässt und wir uns immer besser kennenlernen, ist der Partner nicht mehr so neu und spannend. Damit nimmt auch die Lust auf Sex ab – so weit, so normal. Ebenfalls sehr häufig kommt es vor, dass zwischen Beruf, Familie und Alltagsstress die Lust auf Sex schwindet. Wenn ihr Stress und Zeitdruck als obersten Grund für euren Sexmangel ausmachen könnt, dann findet ihr in unserem oben genannten Artikel einige Anregungen, was ihr tun könnt. Auch das Thema Slow Sex könnte dann für euch interessant sein.

Manchmal ist die Ursache aber nicht so leicht zu finden oder gar zu beheben. Und sicher können wir das Thema nicht in einem Blogartikel erschöpfend behandeln. Aber die folgenden Fragen geben euch eine Orientierung, in welcher Richtung ihr weiterforschen könnt – und wir werden euch mit weiteren Artikeln und Posts noch mehr dazu wissen lassen.

Andere Ursachen, warum ihr keinen Sex mehr habt

Schön ist es, wenn ihr über das Thema Sexmangel offen miteinander sprechen und gemeinsam auf Ursachenforschung gehen könnt. Dann werft doch gern gemeinsam einen Blick auf die folgenden Fragen. Ist dein Partner so gar nicht zugänglich oder du traust dich nicht, mit ihm darüber zu sprechen? Dann helfen dir die Fragen vielleicht dennoch, zumindest eine Ahnung zu bekommen, woran es liegen könnte.

Frage 1: Seid ihr beide gesund?

So viele Paare überspringen diesen so wichtigen Schritt und graben stattdessen in allen möglichen anderen Ursachen. Dabei ist häufig eine Hormonstörung schuld an der mangelnden Lust. Wenn du als Frau die Pille nimmst, kann das der Grund schlechthin sein, dass du keine Lust auf Sex mehr hast. Aber auch die Wechseljahre und andere hormonelle Umstellungen (auch beim Mann!) können dazu führen, dass ihr keinen Sex mehr habt. Krankheiten oder Erektionsprobleme spielen ebenfalls eine große Rolle.

Auch die Psyche solltet ihr nicht vernachlässigen: Wie geht es euch seelisch? Gab es in letzter Zeit große Veränderungen – familiär, beruflich, persönlich? All diese Dinge können die Lust am Sex schwinden lassen.

Frage 2: Findet ihr einander noch attraktiv?

Gerade wenn ihr schon viele Jahre zusammen seid, haben sich eure Körper vielleicht verändert. Gewichtszunahme, erste Falten, weniger Bereitschaft, sich für den Partner „zurechtzumachen“ – das wirkt sich schon mal auf die Lust aus. Diese Frage ist sicher nicht angenehm und auch nicht unbedingt einfach ehrlich zu beantworten. Dennoch ist diese Ursache zumindest relativ leicht anzugehen. Wenn ihr jedoch feststellt, dass ihr einander grundsätzlich attraktiv findet und dennoch keine Lust auf Sex mehr habt, dann müsst ihr anderswo weiterforschen.

Frage 3: Ist eure Beziehung insgesamt in Ordnung?

Oft äußert sich im Sexleben, was in anderen Situationen nicht ausgesprochen wird – unsere Körper lügen eben nicht. Habt ihr ungeklärte Themen? Dynamiken zwischen euch, mit denen ihr nicht glücklich seid? Ist einer von euch immer der Gebende, der andere der Nehmende? Ist eure Beziehung aus dem Gleichgewicht geraten? Das alles können Gründe dafür sein, dass ihr keinen Sex mehr habt. Es ist leichter zu sagen „Ich habe keine Lust“, als die wirklichen Beziehungsprobleme anzugehen.

Frage 4: Habt ihr generell keine Lust oder nur nicht aufeinander?

Du könntest mit jedem ins Bett hüpfen, nur mit deinem Partner nicht? Oder du erwischst deinen Partner regelmäßig dabei, wie er sich ausgiebig selbst verwöhnt, aber auf dich scheint er keine Lust zu haben? Dann könnt ihr ziemlich sicher sein, dass das Problem direkt euch beide betrifft. Fehlt die Lust insgesamt, dann solltet ihr genauer in Richtung Hormone, Stress, Veränderungen etc. schauen.

Frage 5: Werden eure Bedürfnisse beim Sex erfüllt?

Ziemlich klar: Lautet die Antwort „Nein“, dann ist es wohl verständlich, dass die Lust ausbleibt. Dazu gehört übrigens nicht nur der Orgasmus: Gerade (aber nicht nur) Frauen sehnen sich vor allem auch nach Nähe, Geborgenheit, nach dem Gehaltenwerden und danach, sich beim Partner fallenlassen zu können. Schnell mal „durchgenommen“ zu werden, reicht nicht unbedingt, um Lust zu machen.

Frage 6: Spielen Angst und Druck eine Rolle?

Wenn ihr den großen Anspruch habt, den Partner jedes Mal vollkommen „glücklich“ zu machen, kann das ziemlich Druck erzeugen – der dann wieder dazu führt, dass keine Lust auf Sex mehr da ist. Ebenso ist es mit der Angst zu versagen. Das betrifft zum Beispiel Männer mit Erektionsstörungen oder Frauen mit Orgasmusschwierigkeiten.

Frage 7: Könnt ihr liebevoll miteinander sprechen?

Das Thema Sex ist in doppelter Hinsicht heiß und kann schnell zum riesigen Konfliktthema werden, wenn ihr nicht sehr achtsam in eurer Kommunikation seid. Schnell passiert es, dass man dem Partner einen Vorwurf macht oder die „Schuld“ von sich schiebt. Doch Scham, Beleidigtsein, Schuldzuweisungen und Vorwürfe steigern die Lust auf Sex ganz sicher nicht. Hier hilft nur: Begegnet euch in Liebe und sprecht achtsam miteinander. Beide dürfen Verantwortung für den fehlenden Sex übernehmen.

 

Habt ihr euch in diesen Fragen wiedererkannt? Auch wenn dieser Artikel wenige Lösungen bietet, hoffen wir, euch ein Stück mehr Bewusstheit gegeben zu haben. Teilt gern eure Gedanken zu diesem wichtigen Thema mit unserer Community.

 

 

Übrigens: Auch unser Liebesspiel für Paare könnte eure Beziehung, nicht nur sexuell betrachtet, sehr positiv verändern: 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Alle. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.