Mehr über Cookies erfahren

Hilfe, wir haben ständig Streit in der Beziehung!

Nicht das schönste Thema, aber so wichtig: Heute lassen wir Sex und BDSM mal hinter uns und schauen uns an, warum es in der Beziehung auch manchmal kracht – oder eben auch öfter. Wenn ihr ständig Streit in der Beziehung habt, muss das nicht heißen, dass eure Beziehung am Ende ist. Im Gegenteil: Hier gibt es richtig was zu entdecken!

Warum streiten wir überhaupt? Darauf gibt es zwei unterschiedliche Arten von Antworten. Prüft als Erstes doch mal, wie ihr geantwortet hättet: Wir haben ständig Streit in der Beziehung, weil …

  • du immer wieder Dinge machst, die ich nicht mag.
  • du mich nicht genug unterstützt.
  • du mir nicht zuhörst oder mich nicht verstehst.
  • du viel zu viel von mir erwartest.
  • du mir ständig Druck machst.

Kommt euch bekannt vor? Dann liegt darin vielleicht schon die Erklärung dafür, dass Streit in eurer Beziehung häufig vorkommt: Vorwürfe kommen beim Gegenüber nie gut an, sondern bringen denjenigen eher in eine Verteidigungshaltung. Schon fliegen die Beschuldigungen rechts und links, und eine konstruktive Unterhaltung kommt gar nicht mehr zustande.

Wenn ihr euch hier wiedererkannt habt, lautet unsere erste Empfehlung: Probiert einmal diese zweite Art zu antworten aus und dreht die oben genannten Beispiele einfach um: Wir haben ständig Streit in der Beziehung, weil …

  • ich dir noch nicht klar genug sage, was ich mir wünsche und was ich nicht mag.
  • ich gern deine Hilfe bei manchen Dingen hätte.
  • ich mir wünsche, mich verstanden zu fühlen.
  • ich nicht weiß, was du von mir erwartest und wie ich dich glücklich machen kann.
  • ich mich manchmal überfordert fühle und nicht weiß, wie ich dir das sagen kann.

Wow, klingt schon ganz anders, oder? Könnt ihr euch vorstellen, dass es eure Kommunikation verändert, wenn ihr auf diese Weise miteinander sprecht? Übrigens: Das geht sogar, wenn nur einer von euch beiden sich dafür entscheidet. Klar ist es leichter – und deutlich angenehmer –, wenn beide sich an diesen Ich-Botschaften versuchen. Aber auch wenn dein Partner (anfangs) nicht mitzieht, kannst du dadurch schon manche Situation sofort entschärfen.

Wenn beim Streit in der Beziehung die Emotionen durchgehen

Okay, das klingt in der Theorie alles nett, aber wenn der Streit einmal losgebrochen ist, sind wir meistens nicht selbstreflektiert und vernünftig. Im Gegenteil, in unserem Kopf läuft ein Film ab, in dem der Partner an allem schuld ist, und wir wollen einfach nur noch recht haben.

Verständlich – aber auch ziemlich zerstörerisch. Was könnt ihr also tun? Wenn ihr schon die Erfahrung gemacht habt, dass einer von euch oder auch beide im Streit völlig ausrasten, dann vereinbart am besten in einer ruhigen Minute, wie ihr damit umgehen wollt.

Eine gute Idee ist eine zwingende Auszeit von vielleicht einer halben Stunde. In dieser Zeit zieht ihr euch beide zurück, atmet tief durch und kommt runter. Möglicherweise bemerkt ihr in dieser Zeit sogar schon, dass der Anlass für den Streit in eurer Beziehung nicht ganz allein die Schuld des Partners war. Nach Ablauf der vereinbarten Zeit trefft ihr euch wieder und könnt –

hoffentlich – in ruhigerem Ton nach dem obigen Muster ausdrücken, was schiefgelaufen ist.

So könnt ihr Streit in der Beziehung vorbeugen

Am schönsten ist es natürlich, wenn es gar nicht erst zum Streit kommt. Streit zu vermeiden, ist nicht so schwierig, wie es klingt. Denn ihr wisst ja: Oft geht es im Streit nicht wirklich darum, wer den Abwasch nun gemacht hat oder nicht. Vielmehr streiten wir – meist unbewusst –, wenn wir

  • … uns überlastet fühlen
  • … uns mehr Rücksichtnahme oder Verständnis wünschen
  • … gern mehr Zeit mit unserem Partner hätten
  • … uns mehr geliebt fühlen wollen
  • etc.

Besonders Männern – aber nicht nur Männern! – fällt es schwer, diese Bedürfnisse auszudrücken. Leider spukt in vielen Köpfen noch immer der Gedanke, dass es irgendwie „unmännlich“ sei, über Gefühle zu sprechen. Und klar, Frauen brauchen das in der Regel mehr. Trotzdem: Zu einer guten Beziehung könnt ihr beide beitragen.

Während Frauen sich häufig nicht genug gesehen oder verstanden fühlen, kommt bei Männern oft ein Gefühl von Druck und unausgesprochenen Erwartungen an. Erkennt ihr euch wieder? Dann ist jetzt der perfekte Zeitpunkt, darüber zu sprechen!

Und wie schaffen wir es nun, Streit in der Beziehung zu vermeiden? Die folgenden 5 Tipps helfen euch dabei:

  • Beobachten: Macht ein Spiel daraus, euch selbst und den Partner zu beobachten, während sich ein Streit anbahnt. Was sind typische Zeichen, die ihr schon vorher erkennen könnt? Was macht euch besonders rasend? Was ist das Bedürfnis, das hier dahintersteckt?
  • Aussprechen: Auch wenn’s schwerfällt – sprecht aus, was ihr euch gerade wünscht. Natürlich nicht als Vorwurf, sondern brav so, wie wir es gerade besprochen haben. 😉
  • Zuhören: Habt ihr beide in euren Gesprächen einen ähnlichen Redeanteil? Wenn einer von euch sehr dominant ist und der andere kaum zu Wort kommt, entsteht ein Ungleichgewicht. Dann hilft es, in Streitgesprächen klare Redezeiten zu vereinbaren.
  • Körperkontakt: Manchmal ist Streit sofort vergessen, wenn einer den ersten Schritt macht und den anderen in den Arm nimmt. Die körperliche Nähe schafft sofort Verbundenheit und erinnert euch daran, dass ihr euch ja liebt. 😊
  • Fokus: Auch wenn ihr das Gefühl habt, ständig Streit in der Beziehung zu haben, gibt es sicher viele Momente, in denen ihr gut miteinander auskommt und euch nah seid. Vielleicht ist es an der Zeit, diese bewusst wieder hochzuholen: Tanzt mal wieder zu eurem Lied oder schaut euch Fotos vom Beginn eurer Beziehung an. Mit Fokus auf die schönen Dinge eurer Liebe fällt es leichter, weniger zu streiten.

Ein ganz wichtiger Tipp für euch beide kommt zum Schluss: Selfcare! Dieses Modewort bedeutet ganz einfach, dass jeder von euch sich auch um sich selbst kümmert (statt vom Partner zu erwarten, dass dieser sich kümmert). Das heißt: Erholungszeiten, einfach mal allein mit dem Lieblingsbuch und einem Cappuccino irgendwo sitzen und keine Verpflichtungen haben. Wie lange ist es her, dass ihr das – jeder für sich – genossen habt?

Wir wünschen euch natürlich, dass ihr in eurer Beziehung möglichst wenig Streit habt. Ganz ohne geht es in der Regel nicht – wie geht ihr dann damit um? Wir freuen uns auf eure Tipps für unsere Community!

 

 

Dieser Artikel könnte dich ebenfalls interessieren: “Liebesreise zur Venus – Mehr Verbundenheit, Spaß, Erotik und Sex für eure Beziehung”

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Alle. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.