Mehr über Cookies erfahren

Frauen mit Küssen verwöhnen – erotische Küsse mit deiner Partnerin

Willst du schon beim Küssen deine Partnerin in Fahrt bringen? Suchst du wertvolle Tipps, wie du ihr mit Lippen und Zunge deine Gefühle und Absichten deutlich machen kannst? Vielleicht kennst du auch schon die verbindende Kraft, die ein Kuss in deiner Beziehung hat? Möchtest du mehr über diesen magischen Akt erfahren? Dann ist dieser Artikel für dich.

Küssen schafft intensive Nähe und Zuneigung zwischen dir und deiner Partnerin. Ihr berührt, riecht und schmeckt euch gegenseitig. Dieser Kontakt ist so intensiv, dass ihn beispielsweise Prostituierte nur dosiert ihren Kunden schenken.

Blick einmal genauer in die Welt des Küssens. Erforsche eine der wirkungsvollsten Liebesgesten. Erfahre, was deinen Kuss so bedeutsam macht, weshalb du das Küssen trainieren solltest und mit welchem Kuss du deine Partnerin zu welchem Ergebnis bringst. 😊

Darum ist Küssen so wichtig

Küssen ist gesund. Dein leidenschaftliches Lippen- und Zungenspiel senkt das Stresshormon Cortisol in deinem Körper und du empfindest mehr Entspannung in deinem Alltag und in deiner Beziehung.

Beim Küssen mit deiner Liebsten hast du bereits unbewusst herausgefunden, dass du genetisch mit ihr zusammenpasst und eure Verbindung potenziell gesunde Kinder hervorbringen kann. Die menschliche Biologie lässt sogar Frauen sich intuitiv beim Küssen entscheiden, ob sie mit ihrem jeweils Auserwählten schlafen wollen.

In deiner Partnerschaft unterstützt das Küssen die Verbundenheit zwischen euch beiden. Ein Kuss kann intimer wahrgenommen werden als Sex. Du erzeugst beim Küssen sehr intensive Gefühle, die dich high machen können. Während du deinen Partner küsst, schüttest du die Hormone Serotonin, Dopamin und Adrenalin aus. Das gibt dir Energie, macht dich glücklich und vielleicht sogar süchtig. 😉 Vor allem stärkt es dein Bedürfnis, deiner Partnerin nahe sein zu wollen.

Von deinem Verstand wird das gemeinsame Küssen als ein wirkungsvolles Symbol genutzt. Du kannst mit einem Kuss deinem Schatz deine Zuneigung mitteilen. Beim öffentlichen Küssen bekundest du vor anderen, dass sie dir gehört und wie du im Moment zu ihr stehst.

Deshalb solltest du sie richtig küssen lernen

Ein Kuss ist nicht gleich ein Kuss. Bestimmte Küsse auf eine bestimmte Art haben eine bestimmte Wirkung. Du kannst dich deiner Partnerin vorsichtig, gefühlvoll, leidenschaftlich, erotisch oder auch wild, sogar schmerzhaft nähern. Lerne die Sprache des Küssens gut zu „sprechen“. Das verhindert Missverständnisse. Verwechsle beispielsweise einen zaghaften Freundschafts-Stirnkuss nicht mit einem erotischen Nackenkuss.

Wenn du deinen Schatz küsst, hinterlässt du einen „Fingerabdruck“. Du erzählst bei jedem Lippenbekenntnis etwas über dich und deine Gefühle ihr gegenüber. Lässt du beispielsweise die Augen beim Küssen offen, bleibst du kontrolliert und nimmst rein biologisch Geruch, Geschmack und Gefühl viel weniger wahr. So, wie du dich beim Küssen zeigst, so „verkaufst“ du dich als Partner.

Angemessenes Küssen verhindert Streit, Stress und verpasste Chancen bei deiner Liebsten.

Küssen ist ein Gesamtpaket

Wenn deine Partnerin dich küsst, nimmt sie nicht nur deine Lippen wahr. Sie küsst all das mit, was du in das Erlebnis mit hineinbringst. Achte darauf, dass deine Zähne und Lippen gepflegt sind. Vermeide vor dem Küssen intensiven Mundgeruch durch Fischspeisen oder Knoblauch.

Trage dein Aftershave oder Parfüm sparsam auf. Deine Partnerin will unbewusst deinen Körpergeruch leicht riechen können. Das gibt ihr beim Küssen Sicherheit.

Je nach Absicht darfst du den Ort des Vergnügens bestimmen. Suchst du Romantik, wähle einen stillen Park oder ein idyllisches Restaurant. Bist du auf stark sexuelle Erregung bei ihr aus, geh mit ihr in laute Konzerte oder auf belebte Partys. Das bringt euch beim Gespräch körperlich näher und fördert durch das Energie-Setting den Ausstoß von Adrenalin.

Die weiblichen Signale weisen dir den Weg

Deine Partnerin verrät dir unbewusst alles. Achte auf ihren intensiven Augenkontakt. Dieser ist ein Zeichen, dass sie mehr von dir will. Ihre Pupillen werden bei sexueller Erregung größer und ihr Blick richtet sich häufig auf deine Lippen. Ihre Lippen können schon leicht gerötet sein und sich öffnen. Nun kannst du dich ihr körperlich nähern und ihr den ersten Schritt zum Kuss überlassen.

Sollte sie dir näherkommen, dir zugewandt sein und dich anlächeln, ist die Bahn für dich frei. Halte dich anfangs zurück und stelle dich auf den Wechsel von Begierde und Schüchternheit bei ihr ein.

Auch das Spielen an ihrer Kleidung und das Streichen über ihren Körper und durch ihre Haare signalisieren dir, dass sie sich deine Annäherung und deinen Halt wünscht.

Diese Küsse schaffen Zuneigung und Verbundenheit

Um deine Partnerin mit Lippen und Zunge zu verwöhnen, bleibe entspannt. Zu stark gepresste und gespitzte Lippen erinnert sie an die fürsorglichen Küsse ihrer Eltern oder Großeltern. Das erzeugt bei euch eher ein partnerschaftliches Ungleichgewicht.

Vertrauen und Zuneigung erreichst du bei ihr, wenn du sie sanft auf Stirn, Wangen und Augen küsst. Auch das Verwöhnen der Fingerspitzen und der Innenseiten ihrer Handgelenke stärkt eure Verbindung.

Lass deine Hände den Kussakt unterstützen. Berühre und halte deine Liebste am Hals und am Haaransatz bis in ihr Haar hinein. Das entspannt sie und steigert die Durchblutung der Kopfhaut. Außerdem sorgt deine Berührung dafür, dass deine Partnerin das Bindungshormon Oxytocin ausschüttet und dir noch mehr vertraut.

Nach dem Kuss bist du im Kontakt mit deiner Partnerin weiterhin gefragt. Halte ihren Kopf, schau sie verzaubert an und warte, bis sie von sich die Initiative zum Abstandnehmen ergreift. So sorgst du dafür, dass sie Lust auf Wiederholung bekommt.

Diese Küsse machen Frauen scharf

Erobere den Nacken deiner Partnerin. Frauen lieben es, sich in dieser Region zärtlich verwöhnen zu lassen. Neige ihren Kopf leicht nach hinten und erkunde gefühlvoll den gesamten Halsbereich deiner Liebsten. Du machst deine Sache gut, wenn sich ihre Nackenhärchen aufstellen. Dann hat deine Partnerin auf Erotik umgeschaltet.

Um die Sache voran zu treiben, konzentriere dich auf ihren Busen sowie die Arm- und Schenkelinnenseiten. Diese erogenen Zonen wollen zuerst sehr vorsichtig geküsst werden. Lass dir Zeit und folge dem Erregungsgrad deiner Partnerin. Wenn dein Schatz sich dir immer mehr entgegendrückt, kannst du die sexuellen Lustpunkte wie Brustwarzen, Klitoris und Schamlippen ansteuern.

Besonders heiß machst du deine Partnerin mit Zungenküssen. Doch beachte auch hier: Langsam vortasten! Tippe leicht ihre Lippen und ihre Zungenspitze an und warte darauf, bis sie dir mit ihrer Zunge entgegenkommt. Sie bestimmt die Geschwindigkeit und die Intensität. Auch wenn es dich als Mann anmacht, Frauen küssen lieber nicht so feucht. Sei sparsam mit deinem Speichel.

Genieße den Glückscocktail, den dir dein Körper beim Küssen schenkt. Nutze die Macht deiner Küsse, um deine Beziehung zu stärken. Sprich die richtige Liebessprache mit deiner Partnerin und schwinge dich mit ihr ein.

Du kannst lernen, deine Liebste mit Küssen wirkungsvoll zu verwöhnen. Konzentriere dich auf das Gesamtpaket. Lass dich von deiner Partnerin führen und unterscheide in der Art deiner Küsse, ob es euch gerade um Zuneigung oder wilde Erotik geht.

Teile deine Erkenntnisse oder weitere Anregungen gern mit unserer Community. Nächste Woche erfährt dein Schatz in unserem Blog, wie Männer mit Küssen verwöhnt werden können.

 

 

Dieser Beitrag könnte dich ebenfalls interessieren: “Gründe, warum Frauen nicht kommen (und was ihr dagegen tun könnt)”

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Alle. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.